SV Ried Samstag, 22. April 2017
18:30 Uhr
Wolfsberger AC
1:1
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Orhan Ademi 29. / Linksschuss  (Stefan Nutz)
1 : 1 Torinfos im Ticker Özgür Özdemir 87. / Eigentor

90'
Özgür Özdemir: "Mir fehlen einfach die Worte. Ich muss den Elfmeter reinmachen und dann ist das Ding vorbei. Es liegt mir sehr schwer im Magen. Wir sind die letzten Minuten einen Mann mehr und müssen das viel besser ausnützen. Ich nehme das heute auf meine Kappe. Wir bleiben aber dran und wollen die restlichen Spiele positiv gestalten."
90'
Fazit:
Aus und vorbei. Die SV Ried und der Wolfsberger AC trennen sich nach einem unglaublichen Spiel mit 1:1. Nach einer ansprechenden ersten Halbzeit kam die Heimmannschaft sehr energisch aus der Kabine. Die SV Ried war klar besser und kam zu mehreren Topchancen um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. In weiterer Folge bekam Boris Hüttenbrenner innerhalb von zwei Minuten Gelb-Rot und musste den Rasen verlassen. Weitere zwei Minuten später gab es plötzlich Elfmeter für die SV Ried. Özgür Özdemir hat aber verschossen und die Spannung so bis zum Schuss aufrecht erhalten. Özdemir war es dann auch, der das Eigentor zum 1:1 Endstand erzielte und somit zur tragischen Figur wird. Für die SV Ried ist dieses Ergebnis unglaublich bitter, da sie vor allem im zweiten Durchgang klar besser waren und eigentlich nichts zugelassen haben. Die Mannschaft von Heimo Pfeifenberger kann mit diesem Punkt zufrieden sein. Das wars von hier, einen schönen Abend noch.
90'
Spielende
90'
Einwechslung bei Wolfsberger AC -> Daniel Offenbacher
90'
Auswechslung bei Wolfsberger AC -> Gerald Nutz
89'
Feierlaune auf der WAC-Bank, Frustration in Ried. Die Oberösterreicher haben lange Zeit nichts zugelassen, aber dennoch steht es nun 1:1.
88'
Tooor für Wolfsberger AC, 1:1 durch Özgür Özdemir (Eigentor)
Ist das bitter. Der Mann der den Elfmeter verschossen hat erzielt nun auch ein Eigentor. Jacobo wollte den Ball für den WAC eigentlich in Richtung Tor bringen, während Özdemir klären wollte. Der Mann mit der Nummer 6 spitzelt aber das Leder in Richtung Durakovic, der den Ball durchlässt. An diesem Tor hat der Ried-Torhüter maßgeblichen Anteil.
86'
...Thomas Bergmann übernimmt, aber der Ball landet sofort beim WAC.
86'
Nächste Ecke für die SV Ried...
84'
Die Stimmung im Stadion ist übrigens trotz Regenfälle und kalter Temperaturen sehr gut. Vor allem die Fans der Heimmannschaft ersehnen den Schlusspfiff herbei.
83'
Der WAC wirft jetzt natürlich alles nach vorne. Zumindest ein Punkt wäre ganz wichtig für die Kärntner.
80'
Dieter Elsneg sucht aus knapp 30 Metern den Weg zum Tor. Alexander Kofler ist mit dem Flachschuss aber nicht zu bezwingen.
79'
Zweiter Wechsel bei der SV Ried. Patrick Möschl geht runter. Für ihn ist Thomas Bergmann neu dabei.
79'
Einwechslung bei SV Ried -> Thomas Bergmann
79'
Auswechslung bei SV Ried -> Patrick Möschl
77'
Wieder hat die SV Ried die Vorentscheidung verpasst. Das könnte sich durchaus rächen.
77'
Elfmeter verschossen von Özgür Özdemir, SV Ried
Der Mann mit der Nummer 6 tritt an, aber Alexander Kofler pariert mit einem wunderbaren Reflex.
75'
Gelbe Karte für Joachim Standfest (Wolfsberger AC)
Wegen Schiedsrichterkritik.
75'
Elfmeter für die SV Ried! Florian Hart bringt einen Ball gut zur Mitte wo auf einmal Stefan Nutz zu Fall kommt. Der Schiedsrichter entscheidet auf Strafstoß.
73'
Nun wird es natürlich nicht einfacher für den WAC. Abgesehen davon, dass sie zurückliegen müssen sie jetzt nun knapp 20 Minuten mit einem Mann weniger auskommen.
72'
Gelb-Rote Karte für Boris Hüttenbrenner (Wolfsberger AC)
Unglaublich. Nur zwei Minuten nach seiner Verwarnung geht er erneut mit vollem Risiko in einen Zweikampf. Er senst Patrick Möschl um und muss nun den Rasen verlassen.
71'
Hüttenbrenner ist nun übrigens gegen den SV Mattersburg gesperrt. Es war seine fünfte Verwarnung in der laufenden Spielzeit.
70'
Gelbe Karte für Boris Hüttenbrenner (Wolfsberger AC)
Für ein viel zu hartes Foul an Stefan Nutz.
70'
Heimo Pfeifenberger nimmt den bemühten Dever Orgill runter und bringt für ihn die Leihgabe des SK Rapid Wien, Philipp Prosenik.
69'
Einwechslung bei Wolfsberger AC -> Philipp Prosenik
69'
Auswechslung bei Wolfsberger AC -> Dever Orgill
69'
Christopher Wertniznig sprintet am rechten Flügel nach vorne und will Jacobo bedienen. Der Ball rollt aber an Freund und Feind vorbei.
67'
Stefan Nutz will Patrick Möschl bedienen und macht das eigentlich auch sehr gut. Noch besser macht es aber Christian Klem, der sich dazwischenwirft und eine Topchance der SV Ried verhindert.
65'
Gernot Trauner schickt Ademi auf die Reise, aber Alexander Kofler spielt gut mit und ist vor dem Stürmer am Ball.
63'
Gute Chance für den WAC! Jacobo macht das sehr gut und ist ebenfalls plötzlich frei durch. Der Spanier will aber nicht selbst abschließen, sondern spielt den Ball zur Mitte. Am Ende jagt Joachim Standfest den Ball meterweit drüber.
62'
Erster Wechsel von Heimo Pfeifenberger. Stephan Palla macht Platz für den offensiveren Christopher Wernitznig. Özdemir ist übrigens mit Turban wieder zurück auf dem Platz.
61'
Einwechslung bei Wolfsberger AC -> Christopher Wernitznig
61'
Auswechslung bei Wolfsberger AC -> Stephan Palla
61'
Das war jetzt wichtig, aus Sicht des WAC. Wenn die SV Ried den zweiten Treffer gemacht hätte, wäre es ganz schwer geworden.
60'
Ademi verpasst die Vorentscheidung! Nach einem wunderbaren Ball ist Orhan Ademi plötzlich ganz alleine vor dem Tor. Der Schweizer will das Spielgerät über Alexander Kofler lupfen aber er setzt es neben den Kasten.
58'
Nach einem Zusammenprall zwischen Peter Žulj und Özgür Özdemir bleibt Özdemir am Boden liegen und muss behandelt werden. Der Defensivspieler blutet stark am Kopf.
57'
Beim WAC wärmt übrigens Stürmer Philipp Prosenik intensiv auf. Der könnte der SV Ried noch einmal Probleme bereiten.
55'
Das Tempo ist aktuell ein bisschen reduziert worden. Es ist natürlich klar, dass die Spieler nicht über die volle Distanz das hohe Tempo des ersten Durchgangs gehen können.
53'
Die Oberösterreicher kommen hier sehr energisch aus der Kabine. Lassaad Chabbi hat sein Team wohl angewiesen, dass sie weiter nach vorne spielen sollen.
52'
Nicht ungefährlich! Gernot Trauner nimmt sich aus der Distanz ein Herz. Alexander Kofler muss den schwierigen Ball per Faust klären.
51'
...Möschl spielt kurz ab, aber am Ende landet das Leder in den Armen von Alexander Kofler.
50'
Ecke SV Ried...
49'
...Patrick Möschl versucht es direkt, aber der Ball geht knapp über das Tor.
48'
Gute Position. Nach einem Foul von Stephan Palla an Orhan Ademi gibt es Freistoß für die SV Ried. Tordistanz: Knapp 25 Meter...
47'
Florian Hart versucht sich gleich einmal an einem Distanzschuss. Allerdings trifft er Mitspieler Patrick Möschl und am Ende rollt der Ball ins Aus.
46'
Weiter gehts in Ried. Zur Pause gab es keine Wechsel.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Pause im Innviertel. Die SV Ried führt nach 45 Minuten mit 1:0 und diese Führung ist nicht unverdient. Beide Mannschaften haben ein wenig gebraucht, bis sie sich in diesem Spiel zurechtgefunden haben. Eigentlich war der WAC längere Zeit dominant und kam zu guten Möglichkeiten. Genau in dieser Phase hat die SV Ried zugeschlagen und nach einem schönen Spielzug die Führung erzielt. In weiterer Folge waren die Oberösterreicher klar besser, aber nur bis kurz vor der Pause. In Minute 43 hatten die Wolfsberger durch Joachim Standfest noch eine Riesenchance. Insgesamt darf man gespannt sein, ob die beiden Mannschaften das gute Niveau der ersten Halbzeit halten können. Gleich geht’s weiter.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.
43'
Lattentreffer! Nach einem technisch starken Spielzug des WAC kommt Joachim Standfest im Strafraum zum Abschluss. Der Routinier hält einfach drauf und jagt den Ball an das Lattenkreuz. Glück für die Rieder in dieser Szene.
42'
Immer wieder rutschen die Spieler hier aus. Der Regen in Ried macht den Rassen sehr klitschig. Darauf man muss sich auch erst einmal einstellen.
40'
Im Moment macht es die SV Ried sehr klug. Sie gehen sehr aktiv in die Offensive und stehen hinten auch kompakt.
38'
...Patrick Möschl findet Özgür Özdemir, aber er bringt nicht genug Druck hinter den Ball.
37'
Stephan Palla blockt den Laufweg von Patrick Möschl und es gibt Freistoß für die SV Ried...
36'
...Standfest übernimmt, aber Patrick Möschl ist zur Stelle und passt auf.
36'
Es gibt die nächste Ecke für den WAC...
33'
Ein Sieg der SV Ried wäre natürlich unglaublich wichtig. Aktuell wäre man mit zwei Punkten an St. Pölten rangekommen.
31'
Mit der ersten Torhchance der SV Ried gehen sie in einer Phase in Führung, wo die Gäste eigentlich klar besser waren. Nun muss der WAC reagieren.
29'
Tooor für SV Ried, 1:0 durch Orhan Ademi
Toller Spielzug! Nach einem Einwurf kommt der Ball in den Strafraum zu Stefan Nutz, der per Hacke auf Orhan Ademi weiterleitet. Der Schweizer lässt Boris Hüttenbrenner aussteigen und trifft platziert.
28'
In den letzten Minuten wurde der WAC klar besser. Die SV Ried kann sich kaum befreien.
27'
Gute Chance! Joachim Standfest bekommt eine Flanke direkt auf seinen Kopf serviert und zwingt Reuf Durakovic zu einer tollen Parade.
26'
...Reuf Durakovic klärt mit einer tollen Flugeinlage.
26'
Nächste Ecke für den WAC...
24'
...Joachim Standfest bringt das Leder zur Mitte, aber gefährlich wird es wieder nicht.
24'
Freistoß WAC aus knapp 25 Metern vor dem Tor...
21'
Gute Chance. Gernot Trauner steckt auf Stefan Nutz durch, aber wieder ist Stephan Palla zur Stelle und entschärft die Situation.
20'
...Stefan Nutz übernimmt aber der Ball bleibt in der Mauer hängen.
19'
Peter Tschernegg holt Gernot Trauner von den Beinen. Freistoß für die SV Ried von knapp außerhalb der Strafraumgrenze...
17'
Ziegl ist bereits draußen. Für ihn kommt Nico Antonitsch.
17'
Einwechslung bei SV Ried -> Nico Antonitsch
17'
Auswechslung bei SV Ried -> Marcel Ziegl
16'
Das ist natürlich ganz bitter für die Oberösterreicher. Der Kapitän muss nach etwas mehr als 15 Minuten vom Feld.
14'
Dever Orgill haut einfach mal drauf, aber Durakovic kann den Ball ins Out befördern. Indes geht es für Marcel Ziegl nicht mehr weiter. Er muss ausgewechselt werden.
12'
Hoffentlich ist hier nichts passiert. Die Partie ist unterbrochen weil Marcel Ziegl am Boden liegt und offenbar starke Schmerzen hat.
10'
Florian Hart sucht Orhan Ademi mit einer Flanke. Alexander Kofler im WAC-Tor kann den Ball aber klären.
8'
Wie es zu erwarten war, ist diese Begegnung von Beginn an körperbetont. Es wird um jeden Zentimeter gekämpft.
6'
...Gefährlich! Der Ball kommt perfekt zur Mitte und Reuf Durakovic kann das Leder nicht kontrollieren. Nach einem Gestochere im Strafraum ist die Szene aber schon wieder vorbei.
6'
Freistoß für den WAC aus knapp 30 Metern...
5'
Gernot Trauner lässt Dever Orgill über die Klinge springen. Schiedsrichter Weinberger lässt die Karten aber erstmal stecken.
3'
Beide Mannschaften gehen es einmal ein wenig ruhig an.
1'
Über Patrick Möschl kommen die Rieder gleich einmal nach vorne. Aber Stephan Palla ist zur Stelle und putzt aus.
1'
Los gehts in Ried. Auf ein spannendes Spiel.
1'
Spielbeginn
Die SV Ried hat Anstoß und somit den ersten Ballbesitz.
Beide Teams stehen schon bereit. Gleich gehts los.
In knapp 15 Minuten gehts los. Die Spieler wärmen sich im Moment noch auf. Die Spannung steigt.
Das weitere Programm wird für beide Teams übrigens nicht einfacher. Der WAC muss in der kommenden Woche gegen den SV Mattersburg ran. Die SV Ried muss den schweren Gang nach Salzburg antreten.
Für den Schiedsrichter am heutigen Abend, Julian Weinberger, ist es übrigens Saisonduell Nummer zwölf. Ried-Profi Alberto Prada wird sich wohl noch an den Unparteiischen erinnern. Bei der 1:6-Niederlage gegen Salzburg am 19. Februar wurde er in Minute 81 vom Platz gestellt.
Lassaad Chabbi setzt auf den Heimvorteil seines Teams: "Wir konzentrieren uns ganz auf uns und werden alles dafür tun, damit drei Punkte in Ried bleiben. Zuhause können wir jeden Gegner schlagen, wenn die Mannschaft die nötige Einstellung hat. Und diese Einstellung hat die Mannschaft".
"Auch wenn es danach noch sechs Spiele gibt, ist dieses Spiel eine große Chance für uns. Wir wollen mit viel Überzeugung und total couragiert agieren", kündigte Heimo Pfeifenberger vor dem Spiel an.
Heimo Pfeifenberger wechselt beim WAC gleich drei Mal im Vergleich zum Spiel gegen RB Salzburg aus der Vorwoche. Daniel Drescher, Christopher Wernitznig und Philip Hellquist sind heute nicht erste Wahl. Für sie sind Jacobo, Boris Hüttenbrenner und Gerald Nutz auf dem Feld.
Bei der SV Ried gibt es im Vergleich zur 0:1 Niederlage gegen den SK Sturm aus der Vorwoche nur einen Wechsel. Thomas Reifeltshammer ist gesperrt. Für ihn kommt Gernot Trauner zum Einsatz.
Vom Spiel berichtet Andreas Prentner.
Herzlich willkommen zur 30. Runde der tipico Bundesliga zum Spiel SV Ried gegen den Wolfsberger AC!

Die jüngsten vier Duelle zwischen diesen beiden Mannschaften konnten die Wolfsberger jeweils mit 1:0 gewinnen. Mit einem erneuten Sieg hätte sich die Mannschaft von Heimo Pfeifenberger wohl aus dem Abstiegskampf verabschiedet.

Der WAC-Trainer hat seinen Vertrag übrigens kürzlich bis 2019 verlängert. „Klarheit ist immer gut, doch jetzt ist es einmal entscheidend, dass wir die Saison gut abschließen“, sagte der ehemalige Profi.

Doch auch für die SV Ried gibt es Hoffnung. Der WAC hat seine letzten fünf Auswärtsspiele verloren und hat seit drei Runden kein Tor mehr erzielt.

Um 18:30 ist Anpfiff in der Keine Sorgen Arena. Schiedsrichter der Partie ist Julian Weinberger. Seine Assistenten sind an diesem Abend Sebastian Gruber und Michael Nemetz.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico