20.01.2020 09:22 Uhr

Nach Torshow: Zorc über "Vollgas-Typ" Håland

Erling Håland traf bei seinem Debüt in der deutschen Bundesliga drei Mal
Erling Håland traf bei seinem Debüt in der deutschen Bundesliga drei Mal

Mit seinem Tripepack gegen Augsburg hat sich Winter-Neuzugang Erling Håland auf Anhieb zum neuen Publikumsliebling bei Borussia Dortmund geschossen. Sportdirektor Michael Zorc sieht sich in seinem Bemühen um den Ex-Salzburg-Torjäger bestätigt.

Mit einem Dreierpack beim 5:3-Auswärtssieg beim FC Augsburg fügte sich Borussia Dortmunds Winter-Neuzugang Erling Håland sensationell in die deutsche Bundesliga ein und schoss sich auf Anhieb zum neuen Publikumsliebling beim BVB. Der Dortmunder Sportdirektor sieht sich direkt bestätigt, sich so intensiv um den erst 19-jährigen Torjäger bemüht zu haben.

"Håland ist ein Vollgas-Typ, der andere mitreißen kann mit seiner Haltung. Er tut uns als Gesamtpaket gut", meinte BVB-Manager Michael Zorc einen Tag nach dem sensationellen Bundesligadebüt des Norwegers im Gespräch mit dem "kicker". 

Tatsächlich war es nicht nur die Torgefahr, die Håland mit dem Moment seiner Einwechslung in der 56. Minute beim Stand von 1:3 aus Dortmunder Sicht verkörperte. Der Youngster strahlte darüber hinaus eine große Entschlossenheit aus, war von Anfang an omnipräsent und agierte auch als Anheizer der Dortmunder Anhängerschaft.

BVB-Sportchef Zorc über Håland: "Deshalb wollten ihn auch so viele"

Seine Einstellung kam herausragend an im Lager der Schwarz-Gelben - bei Mitspielern, Fans und auch in der BVB-Führungsriege. Zorc hob die besonderen Qualitäten im Torabschluss hervor sowie die "die Geschwindigkeit, die bei dieser Körpergröße ganz selten ist". Der Dortmunder Sportdirektor erinnerte an das harte Ringen, den Mittelstürmer überhaupt nach Westfalen zu bekommen: "Deshalb wollten ihn auch so viele."

Abgesehen von der Håland-Show sah der 57-Jährige allerdings auch einen arg verbesserungswürdigen Auftritt seiner Dortmunder Borussia, die sowohl im Stellungsspiel der Defensive als auch im Torabschluss bei eigenem Ballbesitz noch große Defizite erkennen ließ: "Wir haben wieder das Gesicht gezeigt, das wir eben auch noch haben", so Zorc, der viele Momente in der Partie beim FC Augsburg als "extrem schlecht" bezeichnete.

myr

Mehr dazu

>> Dortmund feiert seinen "Heiland Håland"
>> Håland: "Dafür habt ihr mich gekauft, oder?"

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten