18.01.2020 11:21 Uhr

Medien: Köln jagt belgisches Abwehr-Talent

Jules Van Cleemput (l.) ist beim 1. FC Köln im Gespräch
Jules Van Cleemput (l.) ist beim 1. FC Köln im Gespräch

Nach einem Zwischenspurt hat der 1. FC Köln kurz vor Weihnachten die Abstiegsplätze in der Fußball-Bundesliga verlassen. Damit der Aufsteiger in der zweiten Saisonhälfte nicht wieder unter den Strich rutscht, denken die Effzeh-Verantwortlichen nun anscheinend über einen weiteren Transfer nach.

Wie die Zeitung "Het Laatste Nieuws" berichtet, haben die Domstädter den Rechtsverteidiger Jules van Cleemput vom belgischen Erstligisten KV Mechelen ins Auge gefasst.

Der 22-Jährige spielt beim Klub aus Flandern eine sehr konstante Saison und stand verletzungsbedingt nur in zwei Liga-Spielen nicht auf dem Rasen. Seit Mitte Oktober hat er nun schon keine Minute in der belgischen Pro League mehr verpasst.  

In Mechelen steht der Außenverteidiger noch bis 2022 unter Vertrag, zudem besitzt der Verein die Option auf ein weiteres Jahr. Neben den Kölnern soll sich angeblich auch Liga-Konkurrent SC Paderborn um die Dienste des Rechtsfußes bemühen.

Die jüngsten Spekulationen lassen den Youngster bislang jedoch kalt. "Ich bin deswegen nicht besorgt. Das ist ein Zeichen, dass ich eine gute Saison spiele, ich weiß aber auch, dass ich mich noch weiter verbessern kann", zitiert das Portal "voetbalnieuws.be" den Defensiv-Spezialisten.

Van Cleemput wurde beim viermaligen belgischen Meister ausgebildet, schaffte aber erst in dieser Saison den Sprung zur Stammkraft. Insgesamt blickt er auf 29 Einsätze in der höchsten belgischen Spielklasse zurück.

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten