09.08.2015 18:03 Uhr

Paderborn bezwingt Lübeck

Mahir Saglik traf für Paderborn per Elfmeter zum 2:1
Mahir Saglik traf für Paderborn per Elfmeter zum 2:1

Der SC Paderborn hat den Regionalligisten VfB Lübeck in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokalwettbewerbs mit Mühe und Not bezwungen.

Die Ostwestfalen besiegten den Viertligisten mit 2:1 (0:1) dank eines Eigentores von Lukas Knechtel (54. Minute) und eines Foulelfmeters von Mahir Saglik (59.). Der engagierte Regionalliga-Zehnte war vor 7558 Zuschauern an der Lübecker Lohmühle durch einen Kopfball von Stefan Richter (43.) in Führung gegangen.

Paderborns Trainer Markus Gellhaus vertraute der Elf vom 2:1-Erfolg in der Liga bei Fortuna Düsseldorf. Nach einer Großchance für Paderborns Saglik (23.), die Dennis Wehrendt auf der Linie klärte, war der Underdog aus Schleswig-Holstein die agilere Mannschaft. Nils Lange (35.) prüfte Torhüter Lukas Kruse, der den Ball über die Querlatte lenkte. Auch in der Schlussphase gaben sich die Norddeutschen nicht geschlagen. Ihnen fehlte bei der Chancenverwertung aber Fortune.

Für die Lübecker war es der erste Auftritt in einem nationalem Wettbewerb seit der Insolvenz im Dezember 2012. Weil ihnen ordentliche Trainerbänke fehlten, liehen sie sich die Sitzreihen beim Bundesligisten Hamburger SV.

dpa

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten