28.03.2015 14:28 Uhr

ÖFB-U19-Team schlägt Kroatien

Österreichs U19-Nationalteam hat am Samstag sein zweites Spiel in der Eliterunde der EM-Qualifikation gegen Kroatien 2:0 gewonnen. Die Tore vor 1.430 Zuschauern in Wiener Neustadt erzielten Daniel Ripic aus einem Foulelfmeter (31.) und Mathias Honsak (34.) noch vor der Pause. Damit verbesserten sich die ÖFB-Nachwuchskicker auf den zweiten Tabellenrang der Gruppe F und wahrten die Chance auf eine Teilnahme an der Europameisterschaft.

Die rot-weiß-rote Equipe warn nach der 1:2-Auftaktniederlage gegen Schottland bereits unter Druck und profitierte in Hälfte eins von zwei individuellen Fehlern der Gäste, in deren Reihen mit Salzburg-Verteidiger Duje Caleta-Car und Liefering-Torjäger Ante Roguljic auch zwei Österreich-Legionäre standen.

Nachdem Marko Kvasina im Strafraum gelegt wurde, verwerte Daniel Ripic den fälligen Strafstoß und brachte die Österreicher entgegen dem Spielverlauf in Front (31.). Davor hatten die Kroaten ein leichtes Chancenplus zu verzeichnen. Ein Tor von Ivan Šunjić war zudem wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben worden.

Wenige Minuten später erhöhte Mathias Honsak nach Abstimmungsproblemen in der Abwehrreihe der Gäste auf 2:0. Nach der Pause verflachte die Partie zusehends. Negativer Höhepunkt der Partie: Nach einem Gerangel im kroatischen Strafraum wurde Real-Legionär Philipp Lienhart mit Rot vom Platz gestellt (66.). 

Während der Verteidiger im abschließenden Gruppenspiel gegen Italien fehlen wird, kehren Manuel Haas und Stefan Jonovic, die gegen Schottland ausgeschlossen worden waren, wieder zurück. 

"Wir haben heute verdient gewonnen. Die Mannschaft hat gekämpft bis zum Schluss. Wir haben vielleicht nicht unseren schönsten Fußball gespielt, aber es sind die drei Punkte, die zählen, nicht der Schönheitspreis", war Teamchef Hermann Stadler zufrieden. "Die Nachricht vom 0:0 im Parallelspiel hat den Spielern noch einen Schuss Extra-Motivation gegeben. Sie wollten es unbedingt schaffen"

Im Parallelspiel des zweiten Spieltages trennten sich die Italiener und Schotten torlos. Österreich hat weiterhin eine Chance auf eine EM-Teilnahme, muss allerdings auch im Falle eines Sieges gegen die jungen Azzurri auf Schützenhilfe der Kroaten gegen Tabellenführer Schottland hoffen. Nur der Gruppenerste löst das Ticket zur Endrunde 2015 in Griechenland.

Mehr dazu:
>> Ergebnisse und Tabelle EM-Qualifikation Eliterunde Gruppe F 

red

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten