30.08.2019 15:14 Uhr

Attraktive Europa-League-Gruppe für den WAC

Der LASK und der WAC vertreten Österreich in dieser Saison in der Europa League
Der LASK und der WAC vertreten Österreich in dieser Saison in der Europa League

Der LASK trifft in der Gruppenphase der Europa League auf Sporting Lissabon, PSV Eindhoven und Rosenborg, der WAC bekommt die AS Roma, Borussia Mönchengladbach und Istanbul Başakşehir zugelost.

Mit dem LASK und dem Wolfsberger AC stellt Österreich in dieser Saison zwei Vertreter in der Europa League. Die Auslosung der Gruppenphase fand am Freitag im Grimaldi-Forum in Monte Carlo statt, wo tags zuvor auch die Vorrunde der Champions League ausgelost worden war.

Beide österreichische Teams wurden aus Topf 4 gezogen. Vizemeister LASK landete mit Sporting Lissabon, PSV Eindhoven und Rosenborg in Gruppe D, der WAC wurde in Pool J gelost und bekommt es dort mit der AS Roma, Borussia Mönchengladbach und Istanbul Başakşehir zu tun.

WAC-Trainer Struber: "Eine Gruppe, die uns eine große Freude bereitet"

Beim WAC war die Freude über die attraktiven Gegner nach der Auslosung groß. "Eine Gruppe, die uns eine große Freude bereitet und uns unheimlich motiviert. Ich freue mich für meine Jungs, die sich das hart erarbeitet und auch verdient haben", sagte Trainer Gerhard Struber in einer ersten Reaktion.

"Ich denke, wir werden in Graz ausverkauft sein. Wir erwarten große Mannschaften und es werden große Spiele. Nicht nur für mich, sondern für den ganzen Verein." Als Sparringpartner für die Großen will der 42-Jährige mit seinen Lavanttalern aber nicht in den Bewerb gehen. "Man hat nur ein Trainerleben und man will natürlich alle Momente aufsaugen und genießen, aber wir fahren da nicht hin, um schöne Stadien zu sehen. Wir wollen in diesem Bewerb Punkte holen."

LASK-Coach Ismaël: "Können jedem Team Probleme bereiten"

Am Nachmittag schickte auch der LASK eine Reaktion aus: "Wir freuen uns als gesamter Verein auf die kommenden Herausforderungen, natürlich wissen wir auch, dass wir klarer Underdog gegen diese namhaften Mannschaften sind", ließ Trainer Valérien Ismaël wissen.

"Wir nehmen die Herausforderung des Außenseiters in dieser Gruppe gerne an und versuchen als Mannschaft, in jeder Partie an die Leistungsgrenze zu gehen, dann können wir jedem Team Probleme bereiten."

Die Europa-League-Gruppen im Überblick

Der Auftakt zur Europa League steigt am 19. September, das Finale am 27. Mai 2020 im polnischen Gdańsk.

red

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten