25.06.2024 16:48 Uhr

Schweiz heiß auf Italien - Yakin warnt vor Donnarumma

Trainer der Schweiz: Murat Yakin
Trainer der Schweiz: Murat Yakin

Die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft fiebert dem Achtelfinale gegen Italien bei der Europameisterschaft entgegen.

"Wir freuen uns riesig auf das Duell", sagte Trainer Murat Yakin. "Bis jetzt funktioniert bei uns Vieles", meinte der 49-Jährige mit Blick auf die Vorrunde, die die Eidgenossen als Zweiter der Gruppe A hinter Gastgeber Deutschland abgeschlossen hatten.

In der K.o.-Phase herrsche natürlich ein "anderer Erwartungsdruck", das Team verfüge aber über "genug Qualität und Erfahrung".

Sechs Spieler aus dem Schweizer EM-Kader stehen bei italienischen Klubs unter Vertrag. Auch das macht die Partie gegen den Titelverteidiger am kommenden Samstag in Berlin für Yakins Mannschaft besonders.

Der frühere Bundesliga-Profi warnte vor Italiens starkem Torhüter Gianluigi Donnarumma. "Präzise und effizient" müssten die Schweizer Offensivleute vorgehen, um den Keeper von Paris Saint-Germain zu überwinden.

Beim dramatischen 1:1 gegen Kroatien am Montag in Leipzig habe Donnarumma "unmögliche Bälle pariert", so Yakin. Unter anderem wehrte der Torwart einen Elfmeter von Kroatiens Star Luka Modric ab.

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten