01.08.2019 22:52 Uhr

Eintracht zieht in dritte EL-Quali-Runde ein

Gonçalo Paciência nach seinem Tor zum 1:0 mit Cheftrainer Adi Hütter
Gonçalo Paciência nach seinem Tor zum 1:0 mit Cheftrainer Adi Hütter

Eintracht Frankfurt hat die dritte Runde der Europa-League-Qualifikation erreicht. Der Club von Trainer Adi Hütter setzte sich am Donnerstag mit 2:1 gegen Flora Tallinn durch. Schon das Hinspiel hatten die Hessen vor einer Woche in Estland mit 2:1 gewonnen.

Gonçalo Paciência (37., 54./Handelfmeter) erzielte vor 48.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena beide Tore für die Eintracht.

In der dritten Qualifikationsrunde tritt Frankfurt am 8. August - wohl schon mit dem am Donnerstag offiziell verpflichteten Martin Hinteregger - zunächst beim FC Vaduz an.

Das Rückspiel gegen die Liechtensteiner, die überraschend den ungarischen Cupsieger Fehervar eliminierten, findet am 15. August in Frankfurt statt. Für den erneuten Einzug in die Europa-League-Gruppenphase müsste die Eintracht anschließend noch die Play-offs (22./29. August) überstehen.

>> Hinteregger-Transfer zu Frankfurt fixiert

apa

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten