Borussia Dortmund Dienstag, 24. November 2020
21:00 Uhr
Club Brugge KV
3:0
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Erling Håland 18. / Linksschuss  (Jadon Sancho)
2 : 0 Torinfos im Ticker Jadon Sancho 45. / dir. Freistoß
3 : 0 Torinfos im Ticker Erling Håland 60. / Linksschuss

90'
Fazit:
Borussia Dortmund schlägt die Club Brugge KV am 4. Spieltag der Gruppenphase der Champions League mit 3:0 und macht einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale. Nach ihrer 2:0-Pausenführung blieben die Schwarz-Gelben am Drücker und schafften in der 60. Minute durch den von Håland erzielten dritten Treffer die Vorentscheidung. Gegen einen nun weitgehend ambitionslos daherkommenden Gast aus Westflandern schaltete der BVB ähnlich wie im Hinspiel vor 20 Tagen in den Energiesparmodus und brachte die drei Punkte erneut ohne Gegentor ins Ziel. Bei nun fünf Zählern Vorsprung auf den dritten Rang ist der Einzug in die K.o.-Phase ganze nahe und kann in acht Tagen gegen die SS Lazio schon mit einem Unentschieden vorzeitig eingetütet werden. Borussia Dortmund empfängt am Samstag den 1. FC Köln. Die Club Brugge KV ist in vier Tagen zu Gast beim Royal Excel Mouscron. Einen schönen Abend noch!
90'
Spielende
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag im Signal-Iduna-Park soll 180 Sekunden betragen.
88'
Can zieht vom linken Halbraum nach innen und schlenzt aus gut 20 Metern mit dem rechten Innenrist in Richtung langer Ecke. Das Leder segelt weit am Ziel vorbei.
85'
Dortmund ist zwar noch an einem vierten Tor interessiert, jagt es aber nicht mehr mit der letzten Konsequenz. Die höchste Priorität liegt in der Gesundheit: In den Schlussminuten soll sich niemand mehr verletzen.
82'
Auch Passlack, Brandt und Kapitän Reus bekommen noch ein paar Einsatzminuten. Guerreiro, Reyna und Doppeltorschütze Håland verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
81'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Marco Reus
81'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Erling Håland
81'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Julian Brandt
81'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Giovanni Reyna
80'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Felix Passlack
80'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Raphaël Guerreiro
80'
... nach kurzer Ausführung durch Guerreiro gibt Hummels mit viel Gefühl auf die linke Sechzehnerseite zu Hazard, der aus 13 Metern per rechtem Innenrist direkt abnimmt. Mignolet pariert in der langen Ecke mit einer starken Flugeinlage.
79'
Håland kommt auf der tiefen linken Strafraumseite zwar nicht an Kossounou vorbei, kann aber einen Eckball herausholen...
77'
Moukoko dürfte heute übrigens nicht mehr zu seinem Debüt in der Champions League kommen. Der 16 Jahre und vier Tage alte Angreifer ist der einzige Feldspieler der Schwarz-Gelben, der sich nicht intensiv aufgewärmt hat.
74'
Einwechslung bei Club Brugge KV -> David Okereke
74'
Auswechslung bei Club Brugge KV -> Krépin Diatta
74'
Einwechslung bei Club Brugge KV -> Siebe Schrijvers
74'
Auswechslung bei Club Brugge KV -> Noa Lang
74'
Delaney und Meunier werden in der Schlussphase geschont. Sie werden durch Dan und Morey ersetzt.
73'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Mateu Morey
73'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Thomas Meunier
72'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Emre Can
72'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Thomas Delaney
71'
Gelbe Karte für Mats Rits (Club Brugge KV)
Rits räumt Guerreiro am gegnerischen Sechzehner völlig ohne Not ab und handelt sich die erste Verwarnung des Abends ein. Es ist seine dritte im laufenden Wettbewerb, so dass er in acht Tagen im Hinspiel gegen die SS Lazio fehlen wird.
70'
Håland hat nach Hazards Anspiel auf halblinks viel freien Rasen vor sich, doch der letzte Kontakt vor Mignolet ist nicht optimal, weshalb er nach links abdreht und für Hazard ablegt. Der verpasst einen Schuss aus gut 14 Metern und lässt sich dann aus dem Sechzehner verdrängen.
67'
Sturmtank Krmenčík, der viele Wege ohne Ball gehen musste, wird in der Schlussphase durch den 19-jährige Badji ersetzt, der noch auf seinen ersten Treffer in der Champions League wartet.
66'
Einwechslung bei Club Brugge KV -> Youssouph Badji
66'
Auswechslung bei Club Brugge KV -> Michael Krmenčík
63'
Brugge wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch den zweiten Vergleich mit dem BVB verlieren. Da die SS Lazio im Parallelmatch der Gruppe F mittlerweile mit 3:1 gegen Zenit St. Petersburg führt, kann der belgische Meister das Weiterkommen in der Königsklasse nicht mehr aus eigener Kraft schaffen.
60'
Tooor für Borussia Dortmund, 3:0 durch Erling Håland
Auch im Rückspiel schnürt Håland einen Doppelpack! Vormer will die Kugel aus dem eigenen Sechzehner schlagen, verstolpert sie aber auf die tiefe rechte Seite vor die Füße des Norwegers. Der befördert sie aus gut neun Metern mit dem linken Innenrist völlig unbedrängt in die halbhohe linke Ecke.
59'
Vormer kommt einen Schritt zu spät! De Ketelaere gibt vom linken Strafraum halbhoch an die Fünfereck. Vor dem langen Pfosten will der Niederländer grätschend vollenden, verpasst die Kugel aber knapp.
56'
Håland startet nach Reynas Steilpass auf halblinks durch, tankt sich in Bedrängnis in den Sechzehner. Er probiert sich aus leicht spitzem Winkel mit einem Linksschuss, den Clinton zur Ecke abfälscht. Die bringt dem BVB nichts ein.
53'
Erster Joker der Partie ist Rits, der in der Hinserie der Gruppenphase stets zur Startelf gehört hat. Er ersetzt den unauffälligen Balanta.
52'
Einwechslung bei Club Brugge KV -> Mats Rits
52'
Auswechslung bei Club Brugge KV -> Éder Balanta
50'
Weder Lucien Favre noch Philippe Clement haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
48'
Sancho ohne Power! Nach Meuniers Vorstoß über rechts und folgendem Querpass in Richtung Elfmeterpunkt nimmt der junge Engländer direkt ab, trifft das Leder aber nicht richtig. Mignolet ist in der linken Ecke zur Stelle.
46'
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Signal-Iduna-Park! Der BVB präsentiert sich ähnlich wie vor 20 Tagen in Westflandern zwar nicht völlig fehlerfrei, lässt defensiv hin und wieder etwas zu große Räume frei. Im Vorwärtsgang präsentiert er sich allerdings als sehr gut eingestellt auf den belgischen Meister und ist dadurch auf dem besten Weg, das Punktekonto auf neun Punkte zu vergrößern.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund führt zur Pause der Champions-League-Heimpartie gegen die Club Brugge KV mit 2:0. Die Schwarz-Gelben gaben von Anfang an den Ton an und kamen schon in Minute zwei durch Håland zu einer ersten guten Möglichkeit. In der 18. Minute macht es der Norweger besser und brachte die Hausherren nach vorne. Der belgische Meister war durchaus an einer aktiven Spielgestaltung interessiert, gegen eine fokussierte Favre-Truppe aber weitgehend machtlos und verzeichnete durch Vormer lediglich einen gefährlichen Abschluss (24.). Auch in der jüngsten Viertelstunde ließ der Bundesligavertreter Ball und Gegner laufen und baute seinen Vorsprung infolge einer verpassten Reyna-Chance (41.) mit der letzten Aktion vor dem Kabinengang aus, indem Sancho einen Freistoß direkt verwandelte. Bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Jadon Sancho
... und Sancho kann den fälligen Freistoß mit dem Pausenpfiff im Kasten unterbringen! Der junge Engländer zirkelt die Kugel aus zentralen 20 Metern mit dem rechten Innenrist genau in den linken Winkel.
44'
Bellingham wird unweit der mittigen Strafraumkante durch Balanta zu Fall gebracht...
43'
Delaney gegen Mignolet! Der Däne packt nach Sanchos Pass aus halblinken 18 Metern einen wuchtigen Schuss mit dem linken Spann aus, der für die linke Ecke bestimmt ist. Brügges Keeper sichert das Spielgerät erst im Nachfassen.
42'
... die fällige Ecke bringt den Schwarz-Gelben nichts ein. In Sachen ruhender Bälle haben sie noch Luft nach oben.
41'
Da war mehr drin! Nach Bellinghams Hereingabe von der linken Außenbahn legt Clinton bei seinem Klärungsversuch unfreiwillig für Reyna ab, der vom Elfmeterpunkt ungehindert schießen kann. Kossounou schafft es noch in die Schussbahn und fälscht so ab, dass das Leder knapp über den linken Winkel fliegt...
39'
Diatta sucht Lang mit einem Pass an die rechte Grundlinie. Er holt zum Pass in den Sechzehner aus, verliert dabei aber die Bodenhaftung. Das Spielgerät kullert ins Toraus.
36'
Nach langer Zeit tauchen die Gäste mal wieder im letzten Felddrittel auf und kombinieren sich sauber über rechts nach vorne. Vormers hohe Hereingabe segelt vor dem Kasten aber über Freund und Feind hinweg.
33'
... in deren Nachwehen zieht Akanji aus halblinken 15 Metern ab. Nach Mignolets Parade bedient Håland Delaney, dessen Schuss durch Kossounou geblockt wird.
32'
Hazard wird durch Sancho auf die tiefe linke Strafraumseite geschickt. Er will mit dem ersten Kontakt für Håland querlegen, doch Clinton steht im Weg und klärt zur Ecke...
30'
Meunier taucht über rechts erneut hinter der belgischen Abwehrkette auf. Hazard kommt zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt zwar an die Kugel, berührt sie aber nur ganz leicht. Håland verpasst auf der linken Sechzehnerseite und begeht dann ein Offensivfoul an Clinton.
27'
Der BVB hat die Tabellenführung in der Gruppe F zurückerobert. In Rom steht es zwischen der SS Lazio und Zenit St. Petersburg mittlerweile übrigens 2:1.
24'
Vormer mit der ersten Gelegenheit der Clement-Auswahl! Clinton leitet Diattas Pass vom rechten Flügel am Strafraumeck zum erfahrenen Niederländer weiter, der aus gut 17 Metern mit dem rechten Innenrist die lange Ecke anvisiert. Der Ball segelt nicht weit am Aluminium vorbei.
21'
Håland auf Reyna! Aus dem offensiven Zentrum bedient der Norweger den Amerikaner mit einem Pass in Richtung Elfmeterpunkt. Reyna holt zum Linksschuss aus, verstolpert die Kugel dabei aber und wird durch Kossounou gestoppt.
18'
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Erling Håland
Håland bringt den BVB mit seiner zweiten Chance in Führung! Nach Mignolets Flugball gewinnt Hummels das Kopfballduell an der Mittellinie. Sancho treibt die Kugel schnell nach vorne und steckt im richtigen Moment auf Håland durch, der aus halblinken zwölf Metern unter Mithilfe des linken Innenpfostens in die Maschen einschiebt.
16'
Die Favre-Truppe befindet sich fast ausschließlich im Vorwärtsgang, macht vor allem über die linke Außenbahn Druck. Es mangelt im letzten Felddrittel noch an der nötigen Präzision, um zu weiteren klaren Abschlüssen zu kommen.
13'
Im Parallelspiel der Gruppe F ist die SS Lazio gegen Zenit St. Petersburg schon früh in Führung gegangen und zieht in der Live-Tabelle an den Schwarz-Gelben vorbei.
10'
... nach der Ausführung des jungen Engländers ist Deli am kurzen Fünfereck per Kopf zur Stelle und befördert das Spielgerät aus der Gefahrenzone.
9'
Kossounou fälscht Sanchos Schuss aus halblinken 18 Metern zur ersten Ecke ab...
8'
Krmenčík steht am Ende eines ersten gelungenen Vorstoß der Gäste. Nach Vanakens Pass an die halbrechte Strafraumkante hat der Tscheche nur noch Bürki vor sich, setzt das Leder aus 15 Metern aber weit über dessen Kasten. Ein Treffer hätte ohnehin nicht gezählt; er hat knapp im Abseits gestanden.
5'
Der Bundesligist beginnt stürmisch. Meunier gelangt über rechts hinter die gegnerische Abwehrkette und sucht Håland mit einem flachen Querpass. Den fängt Deli noch auf der ballnahen Sechzehnerseite ab.
2'
Håland mit dem ersten Abschluss nach 67 Sekunden! Der auf dem linken Flügel durchstartende Guerreiro spielt auf Höhe des Elfmeterpunkts halbhoch nach innen. Dort wird der junge Norweger zwar eng bewacht, bringt aber trotzdem eine wuchtige Direktabnahme mit dem linken Fuß zustande. Das Leder rauscht nicht weit am linken Pfosten vorbei.
1'
Dortmund gegen Brugge – auf geht's im Signal-Iduna-Park!
1'
Spielbeginn
Es berichtet Steffen Volkers.
Soeben haben die Mannschaften vor leeren Rängen den Rasen betreten.
Bei den Blau-Schwarzen, die heute ihr 80. Match in der Champions League bestreiten (17 Siege, 20 Unentschieden und 42, Niederlagen) und die in der Königsklasse noch nie zwei Auswärtssiege in Serie einfahren konnten, hat Coach Philippe Clement im Vergleich zum 1:0-Heimsieg gegen den KV Kortrijk drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Mechele, Rits und Badji beginnen Kossounou, Balanta und Krmenčík.
Auf Seiten der Schwarz-Gelben, die im letzten Heimspiel gegen den Klub aus Westflandern fast auf den Tag genau vor zwei Jahren nicht über ein torloses Remis hinauskamen und die 21 ihrer 30 Saisontore in allen Wettbewerben in der zweiten Halbzeit erzielt haben, stellt Trainer Lucien Favre nach dem 5:2-Triumph bei Hertha BSC fünfmal um. Delaney, Sancho, Hazard, Bellingham und Reyna verdrängen Dahoud, Brandt, Can, Witsel und Reus auf die Bank. Der 16 Jahre und vier Tage alte Moukoko sitzt auf der Bank und würde im Falle einer Einwechslung auch der jüngste Spieler der Champions-League-Geschichte werden.
Die Club Brugge KV zeigte gegen die Westfalen infolge des Last-Minute-Sieges in St. Petersburg (2:1) und des 1:1-Heimunentschiedens gegen die SS Lazio durchaus ihre spielerischen Stärken, waren allerdings weit von der Abschlussqualität des deutschen Vizemeisters entfernt. Um den erstmaligen Einzug in die K.o.-Phase noch aus eigener Kraft schaffen zu können, benötigen sie heute mindestens ein Unentschieden.
Nach der enttäuschenden 1:3-Auftaktniederlage in Rom sowie dem wackeligen 2:0-Heimsieg gegen Zenit St. Petersburg hat Borussia Dortmund beim 3:0 im Hinspiel vor 20 Tagen in Westflandern den ersten souveränen internationalen Auftritt der Saison hingelegt, sorgte im Jan-Breydel-Stadion durch die Treffer Hazards (14.) und Hålands (18., 32.) schon früh für klare Verhältnisse.
In der Gruppe F der Champions League zeichnet sich nach der Hinserie ein Dreikampf um die beiden Achtelfinalplätze ab: Spitzenreiter Borussia Dortmund (sechs Punkte) wird dicht verfolgt von der ungeschlagenen SS Lazio (fünf) und der Club Brugge KV (vier); Zenit St. Petersburg hat mit aktuell lediglich einem Zähler nur Außenseiterchancen.
Einen guten Abend aus dem Signal-Iduna-Park! Am 4. Gruppenspieltag der Champions League empfängt Borussia Dortmund die Club Brugge KV. Der Bundesligazweite und der amtierende belgische Meister stehen sich ab 21 Uhr gegenüber.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten