AS Roma Donnerstag, 6. Mai 2021
21:00 Uhr
Manchester United
3:2
(Hinspiel 2:6)
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Edinson Cavani 39. / Rechtsschuss  (Fred)
1 : 1 Torinfos im Ticker Edin Džeko 57. / Kopfball  (Pedro)
2 : 1 Torinfos im Ticker Bryan Cristante 60. / Rechtsschuss  (Lorenzo Pellegrini)
2 : 2 Torinfos im Ticker Edinson Cavani 68. / Kopfball  (Bruno Fernandes)
3 : 2 Torinfos im Ticker Alex Telles 83. / Eigentor

90'
Fazit
Manchester United zieht nach alles in allem dreizehn (!) Toren in beiden Spielen ins Finale der diesjähigen Europa League ein, herzlichen Glückwunsch auch von dieser Stelle! Trotz der klaren Ausgangslage nach deem 6:2 im Old Trafford bot die Roma heute aber einen großen Kampf, gab ganze dreizehn Torschüsse auf den Kasten von de Gea ab und hätte bei konsequenterer Chancenverwertung durchaus noch die Sensation schaffen können. Vor allem nach dem 2:1 und den folgenden Chancen roch es leicht nach einem Wunder im Olimpico - bis Cavani erneut zuschlug und den Deckel endgültig drauf setzte. So können sich die Italiener aber erhobenen Hauptes aus Europa verabschieden, während ManUtd am 26. Mai im Finale in Danzig auf den Villarreal CF trifft!
90'
Spielende
90'
Gelbe Karte für Brandon Williams (Manchester United)
90'
Die Red Devils lassen die Kugel in der Nachspielzeit sicher laufen, die Roma hat ihren Sieg und wird damit zufrieden sein - obwohl mehr drin war.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90'
Brandon Williams rückt auf der rechten Seite nochmal mit auf und versucht einen Aufsetzer direkt aufs Tor zu ziehen, aber der rutscht ihm über den Spann und damit deutlich ins Toraus.
87'
Trotz der eindeutigen Ausgangslage sehen wir heute Abend ein munteres und torreiches Spiel im Olimpico, so macht Fußball Spaß! Taktische Zwänge gab es heute kaum - auf beiden Seiten.
84'
Einwechslung bei Manchester United -> Mata
84'
Auswechslung bei Manchester United -> Bruno Fernandes
84'
Gelbe Karte für Bryan Cristante (AS Roma)
83'
Tooor für AS Roma, 3:2 durch Nicola Zalewski
Santon setzt sich gut auf der linken Seite durch und bringt das Leder hoch und weit auf die andere Seite des Strafraums, wo der junge Joker Zalewski den Ball direkt nimmt und rechts unten versenkt, schönes Tor vom Youngster!
82'
Die Luft ist raus, auch die Gastgeber drängen nach intensiven Minuten nicht mehr bedingungslos auf das dritte Tor. Mit einem Gesamtergebnis von 4:8 können wohl beide leben.
78'
Die Roma zieht die letzten frischen Optionen, um das Spiel zumindest noch zu gewinnen und sich mit einem guten Gefühl zu verabschieden. United ist heute defensiv sehr anfällig und scheint die Niederlage schon fast zu erbetteln.
76'
Einwechslung bei AS Roma -> Borja Mayoral
76'
Auswechslung bei AS Roma -> Edin Džeko
76'
Einwechslung bei AS Roma -> Nicola Zalewski
76'
Auswechslung bei AS Roma -> Pedro
73'
Einwechslung bei Manchester United -> Marcus Rashford
73'
Auswechslung bei Manchester United -> Edinson Cavani
72'
Gelbe Karte für Rick Karsdorp (AS Roma)
72'
Gelbe Karte für Edinson Cavani (Manchester United)
72'
Die Mini-Hoffnung, die die Roma nach dem zweiten Tor versprühte, scheint nun auch wieder Geschichte zu sein. United reagierte stark und wird sich das nicht mehr nehmen lassen.
70'
Einwechslung bei AS Roma -> Davide Santon
70'
Auswechslung bei AS Roma -> Bruno Peres
68'
Tooor für Manchester United, 2:2 durch Edinson Cavani
Die Tormaschine sticht wieder zu! Bruno Fernandes flankt aus dem linken Halbfeld an den Elfmeterpunkt, wo sich Cavani wunderbar von Karsdorp lösen kann und völlig allein gelassen per Aufsetzer ins Netz köpft - wieder eiskalt vom Uru!
66'
Auch United vergibt beste Chancen! Die Engländer kontern, Bruno Fernandes mit schönem Auge auf Greenwood, der aber an Mirante vorbeilegt und das lange Eck verpasst!
65'
Ole Gunnar Solskjær muss dringend Ruhe ins Spiel bringen und bringt mit Nemanja Matić einen erfahrenen Defensivstrategen, der die Abwehr mit entlasten soll.
64'
Einwechslung bei Manchester United -> Nemanja Matić
64'
Auswechslung bei Manchester United -> Paul Pogba
63'
Wieder rettet de Gea! Von rechts kommt eine Hereingabe hart in Kopfhöhe zu Mkhitaryan, der aus kurzer Distanz ins kurze Eck versenken will, aber der Spanier im Kasten steht goldrichtig ud kann abwehren!
62'
Die Giallorossi haben trotz der scheinbar aussichtslosen Lage nicht aufgegeben und glauben nun mehr denn je an ihre Chance. Drei Treffer sind hier noch absolut drin, vor allem weil United jetzt mächtig schwimmt!
60'
Tooor für AS Roma, 2:1 durch Bryan Cristante
Wird's hier doch nochmal spannend?! Pellegrini mit ienem wichtigen Ballgewinn vor dem Strafraum, die Kugel rollt zu Cristante, der an der Stafraumgrenze gar nicht mehr hoch schaut, sondern direkt draufhaut und de Gea auf dem falschen Fuß erwischt - und plötzlich fehlen nur noch drei Tore!
58'
Gelbe Karte für Fred (Manchester United)
57'
Tooor für AS Roma, 1:1 durch Edin Džeko
Da ist der längst überfällige Ausgleich! Pellegrini flankt das Ding von links auf die andere Seite, dort nimmt Pedro den Ball volley und schickt ihn als Aufsetzer in die Mitte, wo Džeko nur noch einnicken muss - dafür ist ein Torjäger da.
53'
Generell scheint das Spiel nun ruhiger, United reißt sich kein Bein mehr aus, und auch die Roma verzweifelt allmählich am eigenen Unvermögen, das Leder heute im Kasten unterzubringen.
50'
Die Gastgeber versuchen es weiter und können United in der Anfangsphase ins letzte Drittel drängen, aber es ist nach wie vor nichts allzu Zwingendes dabei. Stress sieht anders aus für die Engländer.
47'
Der Ball rollt wieder, Solskjær geht langsam in den Schonmodus über und bringt zwei neue Außenverteidiger.
46'
Einwechslung bei Manchester United -> Brandon Williams
46'
Auswechslung bei Manchester United -> Aaron Wan-Bissaka
46'
Einwechslung bei Manchester United -> Alex Telles
46'
Auswechslung bei Manchester United -> Luke Shaw
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit
Felix Brych pfeift zur Pause eines sehr chancenreichen und offensiv geführten Spiels im Olimpico! Manchester United ist allerdings das einzige Team, das das Runde ins Eckige befördern konnte, obwohl auch und vor allem die Roma zahlreiche Möglichkeiten hatte, aber meist am heute sehr aufmerksamen de Gea scheiterte. Die Red Devils ließen einiges liegen, brauchen die Tore aber auch nicht so dringend wie die kämpfenden Römer Wölfe, die sich vor dem Spiel offenbar noch nicht aufgegeben hatten. Nach diesem Halbzeitstand dürften die Köpfe vermutlich sinken, aber vielleicht ist zumindest noch ein Sieg drin für die Gastgeber!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Schade! Nach einem langen Ball auf Greenwood springt der Ball als Aufsetzer in die Mitte, dort will Bruno Fernandes das Ding artistisch per Skorpionkick nehmen - aber er trifft das Leder nicht.
44'
Damit sterben wohl auch die letzten Hoffnungen der Roma, die nun fünf Tore in Durchgang zwei braucht. United hat das letzte Woche geschafft, heute wäre es aber eine Weltsensation.
41'
Chancen hüben wie drüben! Nun gehts' bei der Roma schnell, Džeko spielt an der Strafraumgrenze nochmal zu Mkhitaryan weiter, dessen Schuss aus der Drehung aber wieder nur in den Pranken de Geas landet.
39'
Tooor für Manchester United, 0:1 durch Edinson Cavani
Die Red Davils schlagen eiskalt zu! Fred macht das Spiel aus dem Nichts im Mittelfeld schnell, findet den startenden Cavani in der Spitze, und dieses Mal lässt er Mirante im Tor keine Chance, wuchtig ins Netz verwandelt.
37'
Die Römer können die Chancentaktung gerade wieder hochschrauben, aber von diesen Möglichkeiten muss auch mal einer rein gehen, wenn sie heute noch eine Chance haben wollen. Ohne Treffer zur Pause wird das Unterfangen fast unmöglich.
35'
De Gea ist auf dem Posten! Erst tankt sich Džeko in der Mitte mit dem Kopf nach unten durch, wird geblockt aber bereitet somit für Pellegrini vor, dessen Hammer von links im kurzen Eck landet, wo der Spanier zur Stelle ist.
32'
Gute Chance für Mkhitaryan! Džeko macht den Ball fest, findet Pedro in vollem Springt auf der rechten Seite, doch für dessen Flanke ist der Armenier ein wenig zu klein, der Ball rutscht ihm nur über den Schädel.
31'
In der Tat muss Smalling hinaus, der 19-jährige Gambier Ebrima Darboe gibt sein Europa-Debüt auf großer Bühne.
30'
Einwechslung bei AS Roma -> Ebrima Darboe
30'
Auswechslung bei AS Roma -> Chris Smalling
29'
Ausgerechnet Ex-United-Akteur Smalling liegt am Boden und scheint Probleme an der Hüfte zu haben. Muss der verletzungsanfällige IV schon früh raus?
26'
Wieder lässt Cavani ein Tor liegen! Schöner Ball in den Lauf zum Uru im rechten Strafraum, dort hat der Torjäger einiges an Platz und kann in Ruhe per Vollspann draufhauen, aber da ist zu wenig Präzision drin - Mirante reißt die Arme hoch und kann abwehren.
24'
Die Gäste haben sich mittlerweile stabilisiert, die Giallorossi müssen das Unterfangen frühes Tor erstmal ad acta legen. Jetzt wird es auch schon bald eine Kraftfrage für die Italiener angesichts der vier benötigten Treffer.
21'
Der streichelt den Querbalken! Klasse Pass von Fernandes per Chip auf Cavani, der frei vor Mirante auftaucht und die Kirsche gefühlvoll über den Torwart hinweg hebt, doch der Ball landet nur rechts oben auf der Latte!
19'
Gelbe Karte für Aaron Wan-Bissaka (Manchester United)
Die Partie wird etwas ruppiger, Felix Brych muss dagegen steuern und verwarnt Wan-Bissaka nach einer Grätsche zurecht.
17'
Die Roma ist weiterhin aktiver, kommt aber nicht mehr so oft ins letzte Drittel wie noch in den ersten zehn Minuten. United versucht nun höher zu schieben und die Gastgeber vom Tor weg zu halten.
15'
Pogba nimmt die Kugel zu behäbig am eigenen Sechzehner an, gerät in Rücklage und verliert den Ball gegen Pedro, aber dessen Abschluss geht klar drüber. Der Ex-Weltmeister ist eher ein Dribbler denn ein Vollstrecker.
12'
Erstmals taucht ManUtd am gegnerischen Sechzehner auf, aber Bruno Fernandes Hereingabe von links ist zu weit und unerreichbar für Greenwood am langen Pfosten.
10'
Rick Karsdorp setzt sich bis an die Grundlinie durch, versucht in der Mitte Edin Džeko zu finden, aber der Pass wird geblockt. Da wäre Henrikh Mkhitaryan als Option am Elfmeterpunkt ergiebiger gewesen.
8'
Pedro legt am Strafraum auf Kapitän Pellegrini ab, dieser probiert es aus der zweiten Reihe, rutscht aber leicht ab und schickt die Kugel auf die Laufbahn.
5'
Klar, die Roma muss Gas geben und auf ein frühes Tor spekulieren. Sie brauchen mindestens vier Tore, und United ist defensiv in dieser Spielzeit sehr stabil. Da braucht es ein frühes Motivationstor.
3'
Die Gastgeber übernehmen in den ersten Minuten die Initiative und bringen einen ersten Freistoß aus dem Halbfeld hinein, dort ist Mancini in der Mitte frei, darf aber trotz Handspiels weitermachen, scheitert aber an de Gea. Dr. Felix Brych hatte das wohl nicht gesehen.
1'
Los geht's im Olimpico, die Roma in dunklem Rot, United weicht auf seine Zebra-Trikots aus.
1'
Spielbeginn
Bei United wird nicht viel rotiert, es rücken lediglich Mittelfeldmann Donny van de Beek, Stürmer Mason Greenwood und der genesene Eric Bailly in die Innenverteidigung. Damit bleiben Superstar Bruno Fernandes und Goalgetter Cavani in der Elf. Die Roma überrascht mit Pedro in der Startelf, obwohl dieser zuletzt nur wenig Spielzeit bekommen hatte. Im zentralen Mittelfeld sind die Italiener verletzungsgeplagt, sodass Mancini und Cristante zentral aushelfen müssen. In der Sturmmitte erhält erneut Ex-Kapitän Džeko den Vorzug vor Borja Mayoral.
Ein Vorteil für die Gastgeber könnte auch der leicht in Stocken geratene Rhythmus der Engländer sein. Die Turbulenzen im Zuge der Fanproteste im Old Trafford vor dem Spitzenspiel gegen Liverpool sind sicherlich nicht spurlos an der Mannschaft vorbeigegangen, schließlich hatten sie sich physisch und psychisch bereits auf das Spiel vorbereitet und waren vor Ort, um dann wieder abzureisen. Wir werden sehen, ob United die unfreiwillige Pause nach über 50 Spielen in dieser Saison nicht vielleicht sogar gut getan hat und sie heute noch frischer auftreten.
Ole Gunnar Solskjær sagte im Vorfeld, seine Mannschaft würde das Spiel so angehen, als gäbe es das Hinspielergebnis nicht. Es soll also wieder auf Sieg gespielt werden, ohne langes Abwarten und hinten drin stehen. Somit könnte das Spiel durchaus erneut zum Schlagabtausch werden. Dass die Roma auch den Red Devils gefährlich werden kann, hatten sie in der ersten Halbzeit des Hinspiels bewiesen, als sie United auf dem falschen Fuß erwischten und zur Pause führten.
Vor allem, da die Roma auch abseits des Traumas vom Old Trafford in einer Krise steckt und in der Liga nur einen Sieg aus den vergangenen acht Spielen einfahren konnte. Auch am Wochenende geriet man bei Sampdoria wieder mit 0:2 unter die Räder. Dazu kommt das Trainerchaos: Paulo Fonseca sollte bereits gefeuert werden, darf nun aber doch trotz Platz sieben in der Serie A bis Saisonende weiter machen und soll dann durch José Mourinho abgelöst werden. Ausgerechnet Mourinho, der auch beim heutigen Gegner aus Manchester scheiterte, mit United aber immerhin die erste und bisher einzige Euro League Trophäe erringen konnte.
Nicht nur auf den ersten Blick scheint heute Abend wenig für die Italiener zu sprechen. Durch die katastrophale zweite Hälfte in Manchester, in der defensiv und offensiv gar nichts mehr für die Roma zusammenlief und man fünf Treffer schlucken musste, müssen die Giallorossi mit der Vorgabe ins Spiel gehen: Ein 4:0 reicht. Wie dieses Ergebnis allerdings gegen ein formstarkes ManUtd zustande kommen soll, wissen wohl nicht mal die optimistischsten Fans der Hauptstädter.
Ein herzliches Hallo zu den entscheidenden Rückspielen der UEFA Europa League Halbfinals! Die AS Roma empfängt mit der Last eines 2:6 aus dem Hinspiel im Gepäck den Favoriten von Manchester United im Olimpico.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten