19.09.2019 10:37 Uhr

Sead Kolasinac hat Raubüberfall abgehakt

Sead Kolasinac wurde Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls
Sead Kolasinac wurde Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls

Der frühere Bundesliga-Profi Sead Kolasinac vom 13-maligen englischen Fußball-Meister FC Arsenal hat den Raubüberfall auf sich und Ex-Nationalspieler Mesut Özil abgehakt.

"Das ist passiert. Das lasse ich hinter mir. So wie Mesut auch. Wir sind wieder voll da und konzentrieren uns auf unseren Job", sagte der in Karlsruhe geborene Deutsch-Bosnier vor dem Europa-League-Auftakt der Gunners am Donnerstag beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt (18:55 Uhr).

Kolasinac und sein Teamkollege Özil waren vor vier Wochen in London Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden. Ein Überwachungsvideo zeigte, wie die beiden Fußballstars von zwei Motorradfahrern mit Messern angegriffen wurden.

Kolasinac hatte sich den Angreifern mit bloßen Händen entgegen gestellt, daraufhin konnten die beiden Spieler mit dem Auto flüchten.

 

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten